NPD tritt zu Stadtratswahlen in Riesa und Strehla sowie flächendeckend zur Kreistagswahl im Landkreis Meißen an

Eine Mitgliederversammlung des NPD-Kreisverbandes Meißen hat dieser Tage
ihre Kandidaten für die Stadtratswahlen in Riesa und Strehla sowie für
die Kreistagswahl im Landkreis Meißen gewählt.

Zur Stadtratswahl in Riesa tritt die nationale Partei mit vier
Kandidaten an. Angeführt wird die Kandidatenliste von den bisherigen
Stadträten Jürgen Gansel und Michaela Steinert. In Strehla treten erneut
Peter und Ines Schreiber an. Zur Kreistagswahl wird die NPD in allen 13
Wahlkreisen auf dem Stimmzettel stehen und damit zwischen Gröditz und
Nossen, Strehla und Radebeul wählbar sein. Trotz einer starken
AfD-Konkurrenz rechnet die Partei aufgrund ihrer bisherigen
Parlamentsarbeit und ihrer bekannten Kandidaten damit, die Zahl ihrer
Mandate in den beiden Stadträten und im Kreistag mindestens zu halten.
Weitere Antritte in einzelnen Kommunen des Landkreises sind möglich.
Hierzu laufen noch Gespräche mit potenziellen Kandidaten, die dann
nachnominiert würden.

NPD-Kreisverband Meißen