Die politischen Auseinandersetzungen um den Umgang mit »Covid19« dürfen nicht darüber hinwegtäuschen, dass es noch andere Themen gibt, die für unsere Heimat von großer Bedeutung sind. Dazu gehört beispielsweise das Thema Ausländer- bzw. Migrantenkriminalität.Der NPD-Landesverband Sachsen hat hierzu eine landesweite Kampagne gestartet, die aus einer Flugblatt-Verteilaktion in Kombination mit Einzelaktionen und der begleitenden Medienarbeit besteht.

Dass es sich bei den Straftaten krimineller Ausländer und straffällig gewordener »Flüchtlinge« im Freistaat keineswegs um Kavaliersdelikte oder »tragische Einzelfälle« handelt, wie uns die Vertreter der etablierten Parteien einzureden versuchen, zeigt ein Blick in die beinahe tägliche Berichterstattung der Medien.

An einer Dresdner Kiesgrube raubt ein 20jähriger Somalier Badegäste aus und bedroht anschließend seine Opfer. In Dresden-Prohlis prügelt sich eine als »Südländer« beschriebene Gruppe junger Männer, wobei das abgeparkte Auto unbeteiligter Passanten beschädigt wird. Die Schlagzahl der “tragischen Einzelfälle” erhöht sich schneller, als sich aktuelles Aufklärungsmaterial überhaupt herstellen lässt.

Den Auftakt zur Kampagne des Landesverbandes bildete eine Verteilaktion der NPD-Kreisverbandes Dresden unter der Leitung des Kreisvorsitzenden Maik Müller, der als stellvertretender Landesvorsitzender zugleich die Koordination der Maßnahmen in die Hand nahm.

In Dresden fanden in einer ersten Verteilaktion in den vergangenen Tagen mehr als 10.000 Exemplare des neuen Faltblattes den Weg in die Haushalte. Weitere werden folgen.

Die NPD sagt:

Das Ziel der NPD ist die Bewahrung unserer nationalen Identität. Dafür muss die Massenzuwanderung nach Deutschland gestoppt werden. Der Rechtsbruch der letzten Jahre, in dessen Folge unzählige Zuwanderer illegal nach Deutschland einreisten, muss beendet werden. Ausländer, deren Aufenthaltsrecht erloschen ist, müssen unser Land ausnahmslos verlassen. Kriminellen Ausländern und islamistischen Gefährdern ist das Aufenthaltsrecht ausnahmslos zu entziehen.

NPD Sachsen